© Rail ConCert Dreßler e.U. (2018)

Über

Dr.-Ing. Thomas Dreßler

AUSBILDUNG  • Ingenieurwissenschaftlicher Universitätsabschluss an der Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden, Sektion Fahrzeugtechnik, Studienrichtung Verkehrselektrotechnik (Elektrische Bahnen)  ZUSATZAUSBILDUNG  •  Promotion zum Doktor-Ingenieur BERUFLICHE ERFAHRUNG   09/1978 – 02/1983: Assistent  Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List", Dresden • Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Energieversorgung elektrischer Bahnen 03/1983 – 08/1986: Mitarbeiter in der Forschung/Entwicklung im Ministerium für Verkehrswesen der DDR, Institut für Eisenbahnwesen, Halle/S. •  Entwicklung der Bahnenergieversorgungskonzeption 16 2/3 Hz bei der DR •  Entwicklung von Bauteilen der Oberleitungsanlagen 09/1986 – 12/1989: Mitarbeiter und Leiter Büro Stv. Minister für Verkehr im Ministerium für Verkehrswesen der DDR •  Koordination der Streckenelektrifizierung der DR mit den beteiligten Industrieministerien 01/1990 – 07/1994: Gruppenleiter Bahnenergieversorgung Berliner S-Bahn der  DR, Zentrale, NGT572 (davor Ft54) •  Netzgestaltung der S-Bahnenergieversorgung (Lückenschluss Ost- und Westberlin) •  Entwicklung von Anlagen der Bahnenergieversorgung der Berliner S-Bahn 08/1994 – 12/1996: Leiter der Abteilung NRT5 (Elektro- und Maschinentechnik) der DBAG; GB Netz, RB Essen •  Planung Oberleitungs-, Bahnstromschaltanlagen, Bahnstromleitungen, 50-Hz-Energieversorgungsanlagen •  Instandhaltung/Entstörung aller elektro- und maschinentechnischen  Anlagen des Direktionsbereiches Essen •  Netzbetriebsführung 110-/15-kV des Direktionsbereiches Essen 01/1997 – 01/2001: Leiter der OE N-W-B 6 (ZEBIS)- leitender Angestellter nach § 5 BetrVG DB Netz, Niederlassung West, Betriebsstandort Duisburg •  Netzbetriebsführung 15-kV-Oberleitungsnetz und Schaltanlagen der Direktionsbereiche Essen und Köln •  Instandhaltung/Entstörung Schaltanlagen, Fernwirk- und Schutztechnik •  50-Hz-Energiewirtschaft für alle Organisationen des Konzern DBAG in den Direktionsbereichen Essen und Köln 02/2001 – 01/2005: Leiter Bauzentrum West Balfour Beatty Rail GmbH •  Fahrleitungsmontage Fern-/Nahverkehr •  Errichtung Bahnenergieversorgungsanlagen für DB AG und für Nahverkehrsbetriebe •  Planung Oberleitungsanlagen für den Fern- und Nahverkehr 02/2005 – 03/2009: Direktor Geschäftsbereich Elektrotechnik Balfour Beatty Rail GmbH (leitender Angestellter nach § 5 BetrVG) •  Produktentwicklung für und Planung von Bahnenergieversorgungsanlagen •  50-Hz-Anlagen für Bahninfrastruktur •  Montage Bahnenergieversorgungsanlagen und 50-Hz-Anlagen für Bahninfrastruktur •  Gesamtprokura für Balfour Beatty Rail GmbH 03/2009 – 08/2013: Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH), Wien •  Aufbau der Benannten Stelle Interoperabilität als Inspektionsstelle gem. AkkG  (Implementierung eines QM-Systems nach ISO 17020) •  Erfolgreiches Akkreditierungsaudit im Oktober 2009; als Benannte Stelle notifiziert seit  November 2009, erfolgreiche Wiederholungsaudits  2011 und 2012 •  Zeichnungsberechtigter/Inspektor für Energie •  Gesamtverantwortlicher Technischer Leiter der Benannten Stelle seit 02/2011 •  02/2011 bis 08/2012 Abteilungsleiter Benannte Stelle  •  09/2012 bis 04/2013 Teamleiter Notified Body und Begleitende Kontrolle für Salzburg Hbf.  und Unterinntal •  Gewerberechtlicher Geschäftsführer des Ingenieurbüros für Eisenbahn-Infratrukturtechnik  seit 07/2011 ab 03/2013  Rail ConCert Dreßler e.U.  •  Inhaber Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure) für Eisenbahn-Infrastrukturtechnik SPEZIELLE BERUFLICHE ERFAHRUNG  •  1991 – 1994: Mitglied im Unterausschuss K351.2.1 der DKE  •  1996 – 2001: Anerkannter Prüfer des Eisenbahn-Bundesamtes für Planprüfung  •  1997 – 2001: Verantwortliche Elektrotechnische Fachkraft nach     DIN/VDE 1000-10,  Niederlassung West des Geschäftsbereiches Netz der DB AG •  2006 – 2009: Mitglied der Kommission K351 der DKE •  Seit 2003: Mitorganisator der internationalen Fachtagung acrps Leipzig     (Wechselstrom-Bahnenergieversorgung) •  Seit 2007: Beiratsmitglied der Fachzeitschrift "eb – Elektrische Bahnen" •  Seit 2010: Experte in der Technischen Kommission TM der ÖVE/ÖNORM  •  2010 – 2013: Mitarbeit bei NBRail SG ENE und SG STR •  Seit 2013: Fachexperte und Fachbegutachter der Deutschen     Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Fachbereich Schienenverkehr,     Sachgebiet „TSI-Richtlinie Interoperabilität des  Eisenbahnsystems“     (RiLi 2008/57/EG) •  Seit 2017: Redakteur der Fachzeitschrift „eb - Elektrische Bahnen“ VERÖFFENTLICHUNGEN/VORTRÄGE seit 2011 •  Ausbauplan 2011 – 2016 für die österreichische Bahninfrastruktur.     In: Elektrische Bahnen 109 (2011) H. 8 •  Die TSI als Basis für einen einheitlichen Schienenverkehrsmarkt. 7. Europäischer      Schienengipfel, Business Circle, 14./15.11.2011 •  Umsetzung der TSI Energie des konventionellen Eisenbahnsystems in Österreich.      Symposium „Sicherheit und Zulassung elektrischer Bahnausrüstungen“,        Innovationszentrum Bahntechnik Dresden, 1./2.12.2011 •  Mit Dr. Gerhard Gürtlich: Die TSI und ihre Anwendung als Basis für den     Wettbewerb im  Schienenverkehr. VDEI Eisenbahnkalender 2012 •  Die TSI als Basis für einen einheitlichen Schienenverkehrsmarkt. Festschrift 175     Jahre Eisenbahn in Österreich „Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft“, 2012 •  Mit Lutz Westphal; Conformity assessment for energy metering systems,     ERESS-Forum Wien; 2013 •  Mit Lutz Westphal; Konformitätsbewertung Energiemesssysteme bei der ÖBB,     IFB Berlin,  2013 •  Mit Dirk Behrends; Erfahrungen bei der Konformitätsbewertung von     Energiemesseinrichtungen, IZBE Dresden, 2013 •  TSI ENE und TSI OPE – Alles neu?, IIR „Update TSI 2014 – Aktuelle Auswirkungen,      Anwendungen und Praxiserfahrungen“, Wien 2014 •  Mit Florian Heinze: Erhöhung der Verfügbarkeit im Wiener Schnellbahnnetz. acrps     2015 in Leipzig und in: Elektrische Bahnen 113 (2015) H. 5 •  Technische und rechtliche Grundlagen der Normung und Regelwerksfestlegungen     in der  Elektrotechnik von Bahnen, Fahrstromsymposium Wien, 2016 •  Standpunkt „Alte und neue Herausforderungen an die elektrische     Bahnenergieversorgung“ in: Elektrische Bahnen 114 (2016) H. 11 •  Mit Lutz Westphal; Konformitätsbewertung von Energiemesssystemen, ifv     Bahntechnik,  2017
Rail ConCert Dreßler e.U.
© Rail ConCert Dreßler e.U (2018)

Über

Dr.-Ing. Thomas Dreßler

AUSBILDUNG  • Ingenieurwissenschaftlicher Universitätsabschluss an der Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden, Sektion Fahrzeugtechnik, Studienrichtung Verkehrselektrotechnik (Elektrische Bahnen)  ZUSATZAUSBILDUNG  •  Promotion zum Doktor-Ingenieur BERUFLICHE ERFAHRUNG   09/1978 – 02/1983: Assistent  Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List", Dresden • Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Energieversorgung elektrischer Bahnen 03/1983 – 08/1986: Mitarbeiter in der Forschung/Entwicklung im Ministerium für Verkehrswesen der DDR, Institut für Eisenbahnwesen, Halle/S. •  Entwicklung der Bahnenergieversorgungskonzeption 16 2/3 Hz bei der DR •  Entwicklung von Bauteilen der Oberleitungsanlagen 09/1986 – 12/1989: Mitarbeiter und Leiter Büro Stv. Minister für Verkehr im Ministerium für Verkehrswesen der DDR •  Koordination der Streckenelektrifizierung der DR mit den beteiligten Industrieministerien 01/1990 – 07/1994: Gruppenleiter Bahnenergieversorgung Berliner S-Bahn der  DR, Zentrale, NGT572 (davor Ft54) •  Netzgestaltung der S-Bahnenergieversorgung (Lückenschluss Ost- und Westberlin) •  Entwicklung von Anlagen der Bahnenergieversorgung der Berliner S-Bahn 08/1994 – 12/1996: Leiter der Abteilung NRT5 (Elektro- und Maschinentechnik) der DBAG; GB Netz, RB Essen •  Planung Oberleitungs-, Bahnstromschaltanlagen, Bahnstromleitungen, 50-Hz- Energieversorgungsanlagen •  Instandhaltung/Entstörung aller elektro- und maschinentechnischen  Anlagen des Direktionsbereiches Essen •  Netzbetriebsführung 110-/15-kV des Direktionsbereiches Essen 01/1997 – 01/2001: Leiter der OE N-W-B 6 (ZEBIS)- leitender Angestellter nach § 5 BetrVG DB Netz, Niederlassung West, Betriebsstandort Duisburg •  Netzbetriebsführung 15-kV-Oberleitungsnetz und Schaltanlagen der Direktionsbereiche Essen und Köln •  Instandhaltung/Entstörung Schaltanlagen, Fernwirk- und Schutztechnik •  50-Hz-Energiewirtschaft für alle Organisationen des Konzern DBAG in den Direktionsbereichen Essen und Köln 02/2001 – 01/2005: Leiter Bauzentrum West Balfour Beatty Rail GmbH •  Fahrleitungsmontage Fern-/Nahverkehr •  Errichtung Bahnenergieversorgungsanlagen für DB AG und für Nahverkehrsbetriebe •  Planung Oberleitungsanlagen für den Fern- und Nahverkehr 02/2005 – 03/2009: Direktor Geschäftsbereich Elektrotechnik Balfour Beatty Rail GmbH (leitender Angestellter nach § 5 BetrVG) •  Produktentwicklung für und Planung von Bahnenergieversorgungsanlagen •  50-Hz-Anlagen für Bahninfrastruktur •  Montage Bahnenergieversorgungsanlagen und 50-Hz-Anlagen für Bahninfrastruktur •  Gesamtprokura für Balfour Beatty Rail GmbH 03/2009 – 08/2013: Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH), Wien •  Aufbau der Benannten Stelle Interoperabilität als Inspektionsstelle gem. AkkG  (Implementierung eines QM-Systems nach ISO 17020) •  Erfolgreiches Akkreditierungsaudit im Oktober 2009; als Benannte Stelle notifiziert seit  November 2009, erfolgreiche Wiederholungsaudits  2011 und 2012 •  Zeichnungsberechtigter/Inspektor für Energie •  Gesamtverantwortlicher Technischer Leiter der Benannten Stelle seit 02/2011 •  02/2011 bis 08/2012 Abteilungsleiter Benannte Stelle  •  09/2012 bis 04/2013 Teamleiter Notified Body und Begleitende Kontrolle für Salzburg Hbf.  und Unterinntal •  Gewerberechtlicher Geschäftsführer des Ingenieurbüros für Eisenbahn- Infratrukturtechnik  seit 07/2011 ab 03/2013  Rail ConCert Dreßler e.U.  •  Inhaber Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure) für Eisenbahn-Infrastrukturtechnik SPEZIELLE BERUFLICHE ERFAHRUNG  •  1991 – 1994: Mitglied im Unterausschuss K351.2.1 der DKE  •  1996 – 2001: Anerkannter Prüfer des Eisenbahn-Bundesamtes für Planprüfung  •  1997 – 2001: Verantwortliche Elektrotechnische Fachkraft nach     DIN/VDE 1000-10,  Niederlassung West des Geschäftsbereiches Netz der DB AG •  2006 – 2009: Mitglied der Kommission K351 der DKE •  Seit 2003: Mitorganisator der internationalen Fachtagung acrps Leipzig     (Wechselstrom-Bahnenergieversorgung) •  Seit 2007: Beiratsmitglied der Fachzeitschrift "eb – Elektrische Bahnen" •  Seit 2010: Experte in der Technischen Kommission TM der ÖVE/ÖNORM  •  2010 – 2013: Mitarbeit bei NBRail SG ENE und SG STR •  Seit 2013: Fachexperte und Fachbegutachter der Deutschen     Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Fachbereich Schienenverkehr,     Sachgebiet „TSI-Richtlinie Interoperabilität des  Eisenbahnsystems“     (RiLi 2008/57/EG) •  Seit 2017: Redakteur der Fachzeitschrift „eb - Elektrische Bahnen“ VERÖFFENTLICHUNGEN/VORTRÄGE seit 2011 •  Ausbauplan 2011 – 2016 für die österreichische Bahninfrastruktur.     In: Elektrische Bahnen 109 (2011) H. 8 •  Die TSI als Basis für einen einheitlichen Schienenverkehrsmarkt. 7. Europäischer      Schienengipfel, Business Circle, 14./15.11.2011 •  Umsetzung der TSI Energie des konventionellen Eisenbahnsystems in Österreich.      Symposium „Sicherheit und Zulassung elektrischer Bahnausrüstungen“,        Innovationszentrum Bahntechnik Dresden, 1./2.12.2011 •  Mit Dr. Gerhard Gürtlich: Die TSI und ihre Anwendung als Basis für den     Wettbewerb im  Schienenverkehr. VDEI Eisenbahnkalender 2012 •  Die TSI als Basis für einen einheitlichen Schienenverkehrsmarkt. Festschrift 175     Jahre Eisenbahn in Österreich „Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft“, 2012 •  Mit Lutz Westphal; Conformity assessment for energy metering systems,     ERESS-Forum Wien; 2013 •  Mit Lutz Westphal; Konformitätsbewertung Energiemesssysteme bei der ÖBB,     IFB Berlin,  2013 •  Mit Dirk Behrends; Erfahrungen bei der Konformitätsbewertung von     Energiemesseinrichtungen, IZBE Dresden, 2013 •  TSI ENE und TSI OPE – Alles neu?, IIR „Update TSI 2014 – Aktuelle Auswirkungen,      Anwendungen und Praxiserfahrungen“, Wien 2014 •  Mit Florian Heinze: Erhöhung der Verfügbarkeit im Wiener Schnellbahnnetz. acrps     2015 in Leipzig und in: Elektrische Bahnen 113 (2015) H. 5 •  Technische und rechtliche Grundlagen der Normung und Regelwerksfestlegungen     in der  Elektrotechnik von Bahnen, Fahrstromsymposium Wien, 2016 •  Standpunkt „Alte und neue Herausforderungen an die elektrische     Bahnenergieversorgung“ in: Elektrische Bahnen 114 (2016) H. 11 •  Mit Lutz Westphal; Konformitätsbewertung von Energiemesssystemen, ifv     Bahntechnik,  2017
Ingenieurbüro für Eisenbahn-Infrastrukturtechnik